Das Neueste

Zosamme trinken

 

Für die Niederkasseler Schützen haben wir gemeinsam mit Jacques Tilly eine neue Wort-Bild-Marke entwickelt. Und passend dazu gibt’s jetzt auch den Niederkasseler Schützenwein – natürlich in gewohnter 746-Qualität. Du willst unbedingt eine oder viele Flaschen? Einfach eine WhatsApp an 170 746 746 0 schicken.

Da kommt was Neues

 

Manchmal braucht man mehr Geduld – auch wenn es sehr schwer fällt. Der 746 Schlauburgunder ist leider so ein Fall. Die Idee kam etwas zu spontan und die Trauben wachsen nun mal nicht von heute auf morgen. Deshalb müssen wir die Premiere leider auf das Frühjahr 2024 verschieben. Dafür haben wir jetzt viel Zeit für Vorfreude.

746 bei me and all

 

Schon fast seit Anfang an sind wir „Local Hero“ der stylishen Düsseldorfer me and all Hotels. Auf der → Immermannstraße genießt Ihr Euren 746 mit toller Aussicht über die Stadt und in → Oberkassel seid Ihr in bester Gesellschaft der Schafe von unserem Freund → Adam Karamanlis.

Natürlich ist es wichtig, von wem ein Wein stammt. In diesem Fall haben ihn die vielfach ausgezeichneten Weinmacher und Freunde Eric Manz und Jörg Thanisch entstehen lassen.

 

Aber genauso wichtig ist es für den Wein, von wem und wo er getrunken wird. In diesem Fall von handverlesenen Genießern rund um den Rheinkilometer 746. Dort liegt das Dorf, für das dieser Wein kreiert wurde.

 

Erfahrt auf unserer Website mehr über die Idee, den Wein und die Macher. Besucht uns auch auf Facebook und Instagram. Dort posten wir immer das Neueste über 746, den Wein fürs Dorf.

Die Idee

Bereits 2010 hatten Eric Manz und Jörg Thanisch den Plan, einen gemeinsamen Wein zu erschaffen. Während Eric in Rheinhessen verschiedenste Rebsorten anbaut, liegt der Schwerpunkt bei Jörg von der Mosel beim Riesling. So gab jeder sein Bestes und daraus entstand schließlich DUELL – bis heute eine höchst erfolgreiche Marke.

 

Begleitet hat sie dabei Max Beecken aus Düsseldorf-Niederkassel, der nicht nur für das Markenbild verantwortlich war (und ist), sondern auch einiges dafür tat, dass DUELL in Düsseldorf eine große Zahl von Freunden gefunden hat. Was lag also näher, für diese Genießer eine eigene Marke zu machen.

 

Seit 2018 gibt es nun 746, den Wein fürs Dorf – in Weiß und Rosé. Und offenbar haben unsere Weinmacher genau den Geschmack der hiesigen Genießer getroffen. Denn auch wenn wir jedes Jahr die Abfüllmenge anpassen, heißt es oft am Jahresende: „Ausgetrunken!“.

Der Wein

DER WEISSE 746

 

746 ist ein Cuveé aus Riesling und Weißburgunder – aus Rheinhessen, einem der besten Weinbaugebiete Deutschlands. Mit der Expertise der Top-Winzer Eric Manz und Jörg Thanisch fein abgestimmt zu einem trockenen Weißwein, dessen fruchtige Noten an Birne, Apfel und einen Hauch Zitrone erinnern. Die Feingliedrigkeit des Rieslings verbündet sich perfekt mit dem saftigen Schmelz des Weißburgunders. Perfekt begleitet er auch einen schönen Grillabend, ein feines Meeresfrüchte-Menü oder einfach so einen schönen Abend.

DER 746 ROSÉ

 

Aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Spätburgunder haben Eric und Jörg ein Cuvée geschaffen, das dem weißen Bruder absolut auf Augenhöhe begegnet. Sein frischer Duft erinnert an Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen. Er überzeugt mit einer pikanten Säure und einer kräftigen Roséfarbe. Einer der wenigen Rosés, der zu allen Jahreszeiten passt. Im Frühjahr und Sommer ist er ein herrlich erfrischender Terrassenwein und im Herbst und Winter begleitet er Pasta, Pizza und Fleischgerichte.

Die Macher

Eric Manz

Weinmacher (Weinolsheim)

 

Handwerk – Leidenschaft – Faszination: Das ist es, was Eric Manz antreibt. Das Handwerk betreiben er und seine Vorfahren schon seit 1725, ihre Leidenschaft heißt Weinmachen und Weinmachen ist Faszination. In Weinolsheim und den umliegenden Orten bewirtschaftet er 25 Hektar Weinberge.

 

Auszeichnungen pflastern seinen Weg: Unter anderem war er Winzer des Jahres 2015/16 (DLG). Aktuell ist das Weingut Manz auf Rang 2 der besten Weingüter Deutschlands (DLG). Auch international steht Eric Manz fast jedes Jahr auf dem Podest.

 

→ Website

Jörg Thanisch

Weinmacher (Lieser)

 

Bereits seit 1648 betreibt die Familie Thanisch ihr Weingut in Lieser an der Mosel. In der Gegenwart ist es Jörg Thanisch, der mit seiner Familie diese Tradition fortsetzt. Sein Schwerpunkt ist der Riesling – aber auch Weißburgunder und Chardonnay sowie feine Rosé- und Rotweine und Winzersekt stehen auf seiner Weinkarte.

 

Weine von Jörg Thanisch finden sich in der Spitzengastronomie genauso wie im gut sortierten Weinhandel in Deutschland und im benachbarten Ausland wieder. Eine Vielzahl von Prämierungen ist der Beweis für seine Qualität und Kreativität. Im aktuellen Gault Millau ist er mit 4 Trauben (Deutsche Spitze) ausgezeichnet.

 

→ Website

Max Beecken

Markenmacher (Düsseldorf)

 

Werbekaufmann, Designer und Fotograf: Das sind die Wurzeln von Stefan (genannt Max) Beecken aus Düsseldorf. Gemeinsam mit seinem Bruder Ulf hat er über 20 Jahre die Agentur BEECKEN’s in Düsseldorf geleitet und dabei für internationale, nationale und regionale Kunden gearbeitet. Im Oktober 2016 hat er die Agentur BEECKEN. Marken-Kommunikation GmbH gegründet. Sie betreut neben großen nationalen Kunden vor allem regionale und lokale Unternehmen – und entwickelt nebenher Markenspezialitäten wie 746.

 

→ Website

Die Garage

Die 746-Garage ist die Quelle für Euren 746-Genuss. Die Adresse lautet Lotharstraße 97 in Niederkassel. Am besten schreibt Ihr eine kurze WhatsApp an die (0170)7467460 mit Euren Wünschen. Wir melden uns dann umgehend und verabreden mit Euch, ob Ihr den Wein abholen oder lieber geliefert haben möchtet. Ein Karton à 6 Flaschen kostet 54 Euro – Einzelflaschen verkaufen wir nur an „Erstprobierer“.

 

Bitte beachtet, dass wir nur Kartenzahlungen akzeptieren. Die Annahme von Bargeld ist nicht möglich. Bestandskunden (Wiederholungstäter) können gern auch den Rechnungsbetrag überweisen.

 

Wenn Ihr zu uns kommt, beachtet bitte, dass sich die 746-Garage an einem Privatweg hinter einer stark frequentierten Spielstraße befindet. Wenn Ihr vorbeikommen möchtet, seid bitte vorsichtig und parkt nach Möglichkeit an der Abzweigung der Lotharstraße oder im Kreisverkehr vor dem Privatweg. Wir bringen Euch Eure Kartons gern mit der Sackkarre zum Auto.